Familienurlaub im Erzgebirge – die sächsische Silberstraße entdecken – Altstadt Hotel Freiberg

Familienurlaub im Erzgebirge – die sächsische Silberstraße entdecken

Das Freiberger Stadtwappen Die Silberstraße in Sachsen ist eine interessante Fahrtroute für den Familienurlaub im Erzgebirge. Sie ermöglicht einen Blick in die Geschichte der Berghütten in Sachsen und führt ihre Besucher zu zahlreichen Kulturdenkmälern. Zudem bildet die insgesamt rund 275 Kilometer lange Silberstraße eine Verbindung zwischen den touristischen Sehenswürdigkeiten der Umgebung.

Die Route der Silberstraße

Abgesehen von der faszinierenden Landschaft im Erzgebirge gilt die Silberstraße mit den früheren Transportwegen als äußerst sehenswert. Sie hat ihren Ausgangspunkt in Zwickau und führt unter anderem durch die Städte Aue, Annaberg-Buchholz, Marienberg, Freiberg und Freital bis nach Dresden. Durch ein silbernes S markiert, lässt sich die Straße leicht verfolgen. Als Teilstrecke der Silberstraße führt der Silberwagenweg von Annaberg-Buchholz über Wolkenstein und andere Orte bis nach Freiberg. In der Architektur der Bauwerke von Freiberg und den anderen Städten zeigt sich der Reichtum des früheren Silberbergbaus. Neben den Hammerwerken und der Ferienstraße können zahlreiche Kirchen aus der Spätgotik sowie Gebäude aus dem Zeitalter der Renaissance besichtigt werden – für einen Urlaub mit der Familie also bestens geeignet.

Attraktionen an der Silberstraße

Als Ferienstraße präsentiert die Silberstraße auf ideale Weise das Erzgebirge und seine Kulturgeschichte. Die historische Bedeutung des Silberbergbaus reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Neben den Berg- und Hüttenwerken wurden auch Münzstätten errichtet. Heute wird diese Tradition in Schaubergwerken präsentiert. Wer sich besonders für den Bergbau interessiert, kann auf einer Strecke von über dreißig Kilometern einen interessanten Lehrpfad entlangwandern. Auch Bergparaden, Weihnachtsmärkte und kunsthandwerkliche Veranstaltungen locken zahlreiche Gäste in das Gebiet rund um die Silberstraße. Besonders berühmt sind die kunstvoll geschnitzten Räuchermännchen, Nussknacker und Weihnachtspyramiden aus dem Erzgebirge, doch auch Klöppeln und Zinngießen haben eine alte Tradition.

Freiberg als Urlaubsunterkunft

Wer für eine Übernachtung Freiberg auswählt, wird feststellen, wie eng diese Stadt noch heute mit dem Silberbergbau in Verbindung steht. Eine Vielzahl von historischen und kulturellen Bauwerken und Denkmälern prägt die Altstadt, die von den Überresten der alten Stadtmauer umrahmt wird. Besonders eindrucksvoll ist der Dom zu Freiberg, der Ende des 15. Jahrhunderts am Untermarkt erbaut wurde. Von einem Hotel Freiberg aus können Feriengäste Ausflüge in nahegelegene Städte unternehmen und die Attraktionen der Region kennenlernen – am besten bei einer Fahrt über die Silberstraße.

Mehr Informationen über die Silberstraße finden Sie hier >>>

Bildlizenz erworben: © Frederico di Campo – Fotolia.com

Schlagworte: Familienurlaub im Erzgebirge, Hotel Freiberg, Silberstraße in Sachsen, Übernachtung Freiberg,